Betreuerinnen und Betreuer

Liebevolle und engagierte Betreuung – in besten Händen

Erfahren Sie mehr über unsere Betreuerinnen und Betreuer.

Schulung der Betreuenden

Betreuungs­personen

Entlastungsdienst Schweiz – Kanton Bern

Wir beschäftigen rund 220 Betreuungspersonen im Kanton Bern. Bei 365 Kunden leisteten sie 2019 gut 48'775 Einsatzstunden. Da eine gute Erreichbarkeit einen hohen Stellenwert bei uns hat, achten wir darauf, dass unsere Betreuer und Betreuerinnen in derselben Region wie die zu betreuenden Personen wohnen.

«Es ist für mich toll, etwas Gutes für behinderte Kinder zu tun, und damit den Eltern gleichzeitig freie Zeit zu ermöglichen.»

Maria Bachhofner Pinto, 36

Vertrauen und Kontinuität sind für eine gute Betreuung sehr wichtig. Wir arbeiten deshalb mit festen Bezugspersonen, sodass Ihre Angehörigen immer von derselben Person betreut werden. Bei der Zuteilung der Betreuungsperson haben Sie selbstverständlich ein Mitspracherecht.

So verschieden wie unsere Einsätze
So verschieden wie unsere Kunden sind, so unterschiedlich ist auch der Hintergrund unserer Betreuungspersonen. Sie kümmern sich liebevoll-warmherzig und auf vielseitige Weise um unsere Kundinnen und Kunden. Neben Erfahrung in der Betreuung von Menschen und internen Weiterbildungen bringen alle Einfühlungsvermögen, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und gute Deutschkenntnisse mit. Zudem verfügen sie über eine hohe Sozialkompetenz.

Als Betreuer oder Betreuerin arbeiten

Prävention

Schulung und Sensibilisierung

Das Wohl der zu betreuenden Menschen liegt uns am Herzen. Unsere Betreuungspersonen werden in internen Kursen spezifisch für ihre Einsätze ausgebildet und verfügen über eine Basisausbildung in Erster Hilfe. Mit Supervisionen und Fallbesprechungen sowie einer offenen Fehlerkultur unterstützen und begleiten wir sie auch in herausfordernden Situationen. Als professionelle Betreuungsorganisation sind wir uns der besonderen Schutzbedürftigkeit von Kindern und Menschen mit Beeinträchtigungen und betagten Menschen bewusst und achten auf einen sorgsamen Umgang mit anvertrauten Personen. Wir schulen und sensibilisieren unsere Betreuungspersonen in diesem Gebiet und tolerieren keinerlei Grenzverletzungen. Ein Strafregisterauszug bei Neuanstellungen sowie interne und externe Meldestellen für Verdachtsfälle gehören für uns zum Standard.